LOKALES | KULTUR | SPORT | POLITIK | UNTERWEGS IM FLACHGAU | BILDERSERIEN | BRAUCHTUM | REISE & FREIZEIT | WIRTSCHAFT Frischer Wind für Landespolitik In Salzburg gibt es ein neues politisches Bündnis das sich „Frischer Wind“ nennt. Gegründet von Helmut Naderer und BZÖ-Mann Markus Stark will diese Bewegung den Bürger in den Mittelpunkt der Politik stellen. Das war das Jahr 2012 Was bleibt vom Jahr 2012? Die Erinnerungen an das Salzburger  Finanzdebakel? Oder ist es die Trauer, weil es den Andessner Leberkäse nicht mehr gibt? Honzi und Rupi haben das Jahr noch einmal Revue passieren lassen. POLITIK Interview mit Michael Honzak Sollte Michael Honzak in Seekirchen Bürgermeister werden, dann soll das Gualsch einen ganz besonderen Stellenwert bekommen. Wieso das so, verrät er in diesem Interview. POLITIK Liselotte Winklhofer im Gespräch Zehn Jahre war lang Liselotte Winklhofer in Straßwal- chen Vizebürgermeisterin. Nach Unstimmigkeiten mit Bürgermeister Fritz Kreil und der ÖVP tritt sie jetzt zu den Bürger-meisterwahlen mit einer eigenen Liste an. POLITIK Interview mit Adi Rieger Eines ist sicher: Neumarkt bekommt einen neuen Bürgermeister. Für die ÖVP tritt Vizebürgermeister Adi Rieger an. Wie er das Amt führen möchte, hat uns Rieger im Interview verraten. POLITIK / SCHULE Was bringt die „Neue Mittelschule” Die neue Mittelschule erweist sich als Flop. Ein politi- sches Flickwerk, das keinerlei Verbesserungen bringt, aber Millionen kostet. Was halten die Direktoren der Mondseer NM-38hulen von dieser Neuerung? POLITIK  Telefon Herr Bürgermeister! Gerade vor den Wahlen versprechen uns die Bürgermeister, für alle Bürger da zu sein. Wir machten die Probe auf`s Exempel und riefen als anonyme Bürger die Bürgermeister an. POLITIK  Gemeinden-Fusion diskutiert Mit einer großen Informationsveranstaltung wurde die Diskussion über die Zusammenlegung der vier Mondseelandgemeinden gestartet. 833.000 Euro werden nicht überall als überzeugendes Argument betrachtet. POLITIK Aus 4 mach 1 Nicht überall stößt die jetzt diskutierte Zusammenlegung der vier Mondseelandgemeinden auf Gegenliebe. Vor allem in den Landgemeinden regt sich heftiger Widerstand gegen „Pro Mondseeland”.