Monat: März 2014

Spannender Blick in fremde Galaxien

Veröffentlicht von im Bereich , , .

Sie funkeln am klaren Nachthimmel wie kleine Kristalle und haben etwas ganz zauberhaftes: Die Sterne. Leider aber nehmen wir uns viel zu selten die Zeit um sie zu beobachten. Nicht aber so Hans Robert Schäfer, Christian und Andreas Kreutzer. Diese drei haben einen außergewöhnlichen Zeitvertreib: Sie sind Hobbyastronomen. Am 5. April öffnen die drei ihre […]

Seit 30 Jahren die Allround-Schlosserei

Veröffentlicht von im Bereich , , , .

Von Vordächern bis zu Balkongeländern, von Zäunen bis zu Tankanlagen. Wenn es um Schlosserei-Arbeiten welcher Art auch immer geht, dann ist die Firma Weing in Munderfing der richtige Ansprechpartner. Und das seit nunmehr 30 Jahren. „Wir sind eine Allround-Schlosserei mit den Schwerpunkten öffentlicher und privater Wohnbau, Lohnfertigung und Komponentenbau als Serienproduktion oder Sonderkonstruktion“, sagt Hannes […]

Immer mehr Rehe in unseren Wälder aber die Hasen werden weniger

Veröffentlicht von im Bereich , , .

Die als Lockvogel von einem Jäger ausgelegten toten Katzen in Eugendorf sind noch immer ein Stachel im Fleisch der Jägerschaft und waren auch beim Bezirksjägertag in Köstendorf ein Thema. Wenn auch nur am Rande. Für Bezirksjägermeister Josef Zauner hat der Jäger in Eugendorf alles richtig gemacht. Die Sache ist einfach nur unglücklich gelaufen. Vielleicht auch […]

Vier Zeilen als Publikumsmagnet

Veröffentlicht von im Bereich , , .

Die wissenschaftliche Erklärung ist nüchtern: Das Gstanzl ist eine bayerisch-österreicherische Liedform, meist als Spottgesang. Es steht vorwiegend im Drei-Viertel-Takt und gehört wie die verwandten Schnaderhüpfel oder Trutzgsangl zu den Vierzeilern. In der Praxis kommt freilich nicht alles, was zum Gstanzlsingen gehört, mit einem Drei-Viertel-Takt aus. Schüttelreime gehören da ebenso dazu, wie Wortspiele. Etwa so: Die […]

Zwischen Apfelbäumen auf den Spuren des Dichters

Veröffentlicht von im Bereich , .

Glaubt man der Geschichte, dann verdankt das steierische Joglland seinen Namen Maria Theresia. Sie war einst im Südosten der Steiermark mit der Kutsche unterwegs, als sie die fleißigen Bauern auf den Feldern arbeiten sah. Die Erzherzogin ließ die Kutsche halten und fragte den ersten Bauern nach seinem Namen. „I bin der Jogl“, sagt dieser. Und […]

Weltenbummler und „Maler mit der Kamera“

Veröffentlicht von im Bereich , , .

Wo ist es jetzt am Schönsten? Diese Frage bekommt Peter Maierbrugger beinahe nach jedem seiner Reisevorträge zu hören. Antwort darauf weiß Maierbrugger keine, obwohl er schon über 50 Länder und Inseln auf allen Kontinenten dieser Erde bereist hat. Seit 20 Jahren hat sich Peter Maierbrugger aus Oberhofen der professionellen Natur- und Reisefotografie verschrieben. In dieser […]

Wer sagt, dass ein Frosch klitschig ist?

Veröffentlicht von im Bereich .

Jeder kennt die bürokratischen Auswüchse der EU. Aber die EU hat auch ihre guten Seiten. Zum Beispiel beim Naturschutz. Da gibt es viele Förderungen, etwa für Natura 2000-Projekte. Solche Projekte gibt es auch in Salzburg, aber das Land ist mit der Ausweisung seiner Naturschutzgebiete im Rückstand und hat deshalb ein Mahnschreiben von der EU bekommen. […]