Lungauer Querschlaeger „kugalat & mugalat“

Esoteriker würden wohl die Ausdrücke „Yin und Yang“ bemühen. Im Lungauer Dialekt heißt es ganz einfach „kugalat & mugalat“. Die beiden Ausdrücke bezeichnen die beiden Pole in den Liedern der Lungauer Querschläger ziemlich treffend. „Kugalat“ bedeutet „beschwingt und lustig“ und repräsentiert die kabarettistische Seite, „mugalat“ bedeutet „uneben oder beschwerlich“ und steht für die lyrische Seite. Dazwischen hat alles Platz, was das Leben zu bieten hat: Doppelbödiger Witz, beißende Ironie und schräge Blickwinkel, aber auch nachdenkliche und berührende Momente voller Gefühl und Poesie. Kurzum: Die Lungauer Querschläger sind so vielseitig, dass jeder auf seine Rechnung kommt und dementsprechend begeistert waren auch die Zuhörer beim Konzert in Sekirchen. Veranstaltet wurde dieser musikalische Abend der Extraklasse vom Lionsclub Seekirchen/Wallersee.

Bilder: Albert Moser

 

Schreibe einen Kommentar