Katastrophe auf dem Irrsberg

Nach einer Explosion herrscht das Chaos. Niemand weiß wie viele Menschen verletzt oder gar tot sind. Niemand kennt der Grund für die Explosion. Sogar ein Terroranschlag kann nicht ausgeschlossen werden. Es wird Großalarm ausgelöst und schließlich müssen 250 Rot-Kreuz-Mitarbeiter 35 zum Teil schwer verletzte Menschen versorgen. Schaulustige und in Panik geratene Menschen erschweren die Situation.

Da ist es gut, dass alles nur eine Übung war. Stattgefunden hat diese Übung Ende Mai auf dem Irrsberg.

Bilder: Albert Moser

Schreibe einen Kommentar