„Der Meineidbauer“ auf dem Mattseer Schlossberg

Auch heuer locken die Schlossbergspiele mit einem Volksstück die Besucher. „Der Meineidbauer“ von Ludwig Anzengruber steht ab 1. August auf dem Programm. Im Mittelpunkt steht dabei Matthias Ferner, der einst durch einen falschen Eid die unehelichen Kinder seines Bruders, Vroni und Maria, und deren Mutter Vroni um ihren rechtmäßigen Besitz gebracht und vom Kreuzweghof ins Elend getrieben. Mit falscher Frömmigkeit und großmütigen Gaben an die Kirche versucht er seine Gewissensbisse zu mildern und sein Seelenheil zu erkaufen. Zuletzt siegt doch die Gerechtigkeit und Vroni findet, anders als erwartet, doch noch ihr Glück. – Die Livemusik kommt vom Volxmusikduo LeRoXa. Weitere Vorstellungen gibt es am 11., 15., 16., 21. und 22. August um jeweils 19.30 Uhr. Kartenreservierung beim Tourismusverband Mattsee, Tel. 0664/9211049.

Bilder: Albert Moser

Schreibe einen Kommentar